Zügel

Um die Anschaffung von Zügeln macht man sich spätestens dann Gedanken, wenn man ein eigenes Pferd mit Reitzubehör ausstatten möchte oder eine feste Reitbeteiligung hat. Möglicherweise aber auch, wenn man im Reitstall neue Zügel anschaffen muss, weil die alten nach jahrelangem Dienst ausgetauscht werden müssen.

Je nach Reitstil ist die Auswahl an Zügeln groß. Hinzu kommt noch, dass jeder sein Pferd individuell ausstatten möchte, das gilt für das Material ebenso wie für die Farbe und das Design der Zügel. Oberstes Ziel sollte bei der Auswahl jedoch zunächst die Sicherheit für Pferd und Reiter sein. Zügel und Geschirr müssen so gearbeitet sein, dass das Pferd ohne Nachteile damit zurechtkommt. Das bedeutet: Nichts darf quetschen, klemmen, Reibung verursachen oder sonstwie durch schnellen Verschleiß zu Verletzungen führen.

Zügel sollen führen und nicht schmerzen

Ein Pferd, das von Anfang an die Erfahrung gemacht hat, dass Trensen und Zügel zwar nicht das Highlight beim Reitspaß sind, aber dass sie auch keine Belastung oder unangenehm sind, wird sich immer willig bestücken lassen.

Das gilt eigentlich für das gesamte Reitzubehör. Zügel sind im Reitsport nicht wegzudenken, da ihr Einsatz vielfältig ist. Vom einfachen Stallzügel, über Western- oder Showzügel bis hin zum Führzügel, ist er ständiger Begleiter von Pferd und Reiter.

Je nach Einsatz sind unterschiedliche Ansprüche an Zügel zu stellen. So ist der legendäre Lederzügel bei guter Pflege noch immer einer der meistgekauften Zügel, für das Reiten wie auch für die Bodenarbeit oder das Longieren. Doch auch Zügel aus pflegeleichte Materialien wie haltbaren Kunststoffen, in fröhlichen Farben stehen zur Auswahl und sind besonders bei jüngeren Menschen beliebt.

Das richtige Zügelmaterial finden, damit die Sicherheit stimmt

Wichtig sind auch die Verschlüsse, die aus nichtrostendem Material und immer geschmeidig sein sollen. Sie müssen bruchsicher und schnell zu befestigen und zu lösen sein. Ideal, wenn sie im Notfall einhändig zu bedienen sind. Wer sich mit seinem Pferd viel im Gelände bewegt, wählt für das Reiten oder die Arbeit am und im Wasser, Zügel mit Rutsch-Stoppern. Sie verhindern Verletzungen an den Händen und sorgen dafür, dass die Zügel nicht unkontrolliert entgleiten.