Zubehör Pferde Gebisse

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Gebissscheiben, Pelhamriemen

Gebissscheiben sind eine prima Erfindung. Im Grunde erfüllen sie den gleichen Zweck wie Unterlegscheiben im Bauhandwerk. Zum einen schützen sie und zum anderen kann man mit ihnen zu lange Gebisse kürzen, ohne das Gebiss der Trense zu beschädigen.

Benutzt werden Gebissscheiben z. B. bei Wassertrensen, wenn die Gefahr besteht, dass ein Pferd sich die Lefzen an den Ringen einklemmen könnte. Sie werden einfach zwischen Mundstück und Ring montiert und schon ist die Gefahr gebannt.

Halter von kleinen Pferden haben manchmal das Problem, dass die Standardgebisse entweder zu lang oder zu kurz sind. Hier können Gebissscheiben Abhilfe schaffen, indem man sie auf die Endstücke schiebt, sodass zwischen den beiden Gebissscheiben genau die richtige Mundstücklänge bleibt.

Gebissscheiben sind preiswert und praktisch

Sie werden aus Gummi angeboten. Je weicher sie sind desto angenehmer sind sie für das Pferd, sie sollten allerdings fest genug sein, um sich nicht zu verformen. Pferde mit empfindlichen Lippen werden so vor Scheuerstellen geschützt. Die Gebissscheiben haben zusätzlich noch den Effekt, dass sie verhindern, dass das Gebiss durchs Maul gezogen wird. Vorausgesetzt natürlich sie haben einen entsprechend großen Durchmesser. Trensen mit Gebissscheiben wirken also ähnlich wie eine Schenkeltrense am Maul.

Gebissscheiben lassen sich für viele Gebisse nutzen, nicht zuletzt auch für das Pelham. Manche der Gebisse werden bereits mit Pelhamriemen und Gebissscheiben angeboten. Hier dienen sie vor allem zum Schutz oder zur Anpassung der Gebisslänge. Wie bei anderen Gebissen auch werden die Gebissscheiben am Ende des Mundstücks angebracht.

Wie bekommt man die Gebissscheiben auf das Mundstück?


Die Gummi Gebissscheiben haben keinen Schlitz, der eine einfache Montage zulassen würde. Die Gefahr, dass sie wieder abrutschen wäre, viel zu groß. Da die Gebissscheiben aber aus Gummi sind, kann man sie nach dem gleichen Prinzip dehnen, wie bei einem einfachen Gummiband. Es gehört allerdings ein wenig Kraft und Geschick dazu. Wer er es so nicht schafft, die Gebissscheiben über die Ringe zu ziehen, kann z. B. mit Haken oder Bändern die Scheiben auseinanderziehen, bis die Öffnung über die Ringe passt. Am besten macht man es zu zweit, der eine hält die Trense, der andere dehnt das Gummi. Ganz neue Ringe werden etwas weicher, wenn man sie vor der Montage in warmes Wasser legt.