Winterdecken - Modelle & Zubehör

Winterdecke fürs Pferd - verschiedene Schnitte

halsteil-passend-zu-stalldecke-amigo-insulator

Winterdecken werden in verschiedenen Schnittformen angeboten. Beim klassischen Pferdedecken-Modell liegt der Hals ab dem Schulterbereich frei und der Rumpf des Pferdes ist bedeckt.

Um zu vermeiden, dass Regen in den Schulter- oder Brustbereich der Winterdecke Ihres Pferdes läuft, gibt es auch Decken im Wug- oder High Neck-Schnitt. Diese Winterdecken gehen weit über die Schulter und den oberen Halsbereich und sorgen somit dafür, dass auch Schulter und Brustbereich gut vor Regen geschützt sind.

Des Weiteren sind auch viele Winterdecken als All-in-one-Modelle erhältlich. An diesen Decken ist ein festes Halsteil angebracht, dass den Hals des Pferdes ab dem Kopfansatz vollständig umschließt.

Die Firma Horseware hat auch Winterdecken im Angebot, die für verschiedene Pferdetypen geeignet sind. So gibt es viele der Horseware Decken als Ponymodell.

Eine Winterdecke im Ponymodell hat einen schmäleren Schnitt und die Seitenteile sind kürzer geschnitten, sodass die Decke bei schmalen Pferden an den Seiten nicht zu lang ausfällt.

Das gleiche Prinzip gilt für die Horseware XL Pferdedecken: Winterdecken im XL Schnitt sind für breitere Pferde konzipiert und fallen somit großzügiger aus als die Standardmodelle.

Winterdecke Pferd - Zubehör

horseware-pferdedecke-amigo-insulator-one-piece

Durch flexibles Zubehör ist eine Winterdecke vielseitig einsetzbar.

Viele Stall- und Turnoutdecken sind bereits mit Ösen und Halterungen für Halsteile ausgestattet. So kann ein zur Thermodecke passendes Halsteil separat gekauft werden und je nach Belieben an der Pferdedecke angebracht und auch einfach wieder abgenommen werden.

Dies gilt auch für Unterdecken. Es gibt Unterdecken in verschiedenen Füllgraden von 100 ? 400 g. Diese Unterdecken können dann ganz leicht unter der Winterdecke angebracht und an den vorgesehenen Halterungen befestigt werden. Somit erhält man ganz leicht aus einer 100 g Pferdedecke durch das Anbringen einer Unterdecke z. B. eine Thermodecke mit 300 g Füllung.

Anstatt mehrere dicke Thermodecken im Schrank zu haben, benötigt man nur eine Winterdecke und die entsprechende Unterdecke, um die Decke an die jeweiligen Außentemperaturen anzupassen.

Wenn Sie Unterdecken verwenden möchten, sollten Sie bereits beim Kauf darauf achten, ob eine Decke entsprechende Halterungssysteme besitzt, damit eine Unterdecke angebracht werden kann.