Weidezaunpfähle Wissenswertes

Weidezaunpfähle  - was man darüber wissen sollte!

Weidezaunpfähle gibt es in vielen Varianten & Formen. Welche man benötigt hängt zuerst einmal davon ab, ob man eine mobile oder feste Pferdekoppel bauen möchte. Für eine mobile Pferdekoppel benötigt man natürlich Weidezaunpfähle die leicht wieder aus dem Boden gezogen werden können und vor allem auch einfach transportiert werden können.

Meist sind dies dünne Weidezaunpfähle die unten eine Art längeren Nagel haben und einfach in den Boden gesteckt werden. So einfach können Sie natürlich auch wieder heraus genommen werden. Wissen sollte man hier jedoch, dass diese Pferdekoppeln nicht sehr stabil sind. Es empfiehlt sich evtl an den Ecken mit festen Weidezaunpfählen zu arbeiten, wenn dies möglich ist, da so der Weidezaun doch etwas mehr Halt bekommt.

Weidezaunpfähle - Länge

Weiterhin gibt es Weidezaunpfähle natürlich auch in verschiedenen Längen. Welche man hier benötigt hängt ganz davon ab, welche Tiere man hüten möchte. In unserem Fall gehen wir einmal von Pferden aus.

Natürlich gibt es auch im Pferdebereich Weidezaunpfähle mit unterschiedlichen Längen. Hier sollte man die Länge danach wählen, welche Pferde gehütet werden sollen. Möchte man z.B. kleine Ponys hüten, reicht natürlich ein kürzerer Weidezaunpfahl, da hier die Pferdekoppel ja nicht so hoch sein muss. Möchte man aber große Warmblüter hüten, sollten die Weidezaunpfähle lang genug sein, damit die Pferdekoppel später auch hoch genug ist.

Bedenken Sie dabei, dass der Weidezaunpfahl auch noch ca. 50cm im Boden verschwindet. Dh. wenn die Pferdekoppel später 1,60m hoch sein soll, müssen die Weidezaunpfähle 2,10 lang sein!

Wichtig in Bezug auf die Höhe der Pferdekoppel ist auch die Tatsache, dass manche Versicherungen Mindesthöhen vorschreiben. Hält man diese nicht ein, kann die Versicherung im Schadensfall die Schadenübernahme ablehnen. Es wäre deshalb sinnvoll, entweder in seiner Police nachzulesen ob diese etwas über die Höhe des Weidezauns enthält oder bei seiner Versicherung nachzufragen.

Allgemein sagt man, dass eine Pferdekoppel mindestens so hoch sein soll wie 0,8 x Widerristhöhe des größten Pferdes das in der Pferdekoppel gehalten werden soll. Dh. also bei einem Pferd mit 1,50 Stockmaß sollte der Weidezaun mindestens 0,8 x 1,50= 1,20m hoch sein.

Wir selbst nutzen bei unseren Vollblutarabern, die ca ein Stockmaß von 1,50cm haben sogar eine Zaunhöhe von knapp 1,60m. Wir sind der Meinung sicher ist sicher!

Weidezaunpfähle - Material

Weidezaunpfähle gibt es weiterhin in unterschiedlichen Materialien. Unserer Meinung nach ist hier das beste Material Metall, also die sogenannten T- Pfosten. Kunststoff Weidezaunpfähle sind zwar auch gut, kommen qualitativ aber nicht an die Weidezaunpfähle aus Metall heran. Wir selbst hatten es schon, dass ein Pferd gegen einen Kunststoffpfahl getreten hat und dieser dadurch gebrochen ist.

Dann gibt es natürlich noch Holz. Doch dies kommt für uns persönlich nicht in Frage. Wir hatten für unsere eigenen Pferdekoppeln auch schon Holzpfähle, waren hiervon aber nicht so begeistert. Wobei man auch hier sagen muss, dass es unterschiedliche Holzarten gibt, von denen die einen länger haltbar sind, die anderen weniger haltbar. Weiterhin kann man die Holzpfosten auch entsprechend Druck imprägnieren damit diese länger haltbar sind. Wir hatten die Holz Koppelpfosten für unsere eigene Pferdekoppel nicht druck imprägniert und auch eine Holzart die nicht so lange gehalten hat und somit waren diese Holz Koppelpfähle nach wenigen Jahren durch gefault.

Für unsere eigenen Pferdekoppeln sind wir jetzt bei den T- Pfosten aus Metall stehen geblieben und haben mit diesen die besten Erfahrungen gesammelt. Diese sind pflegeleicht, lassen sich leicht in den Boden rammen und halten gut.

Außerdem kann man mit den T Pfosten auch das Eckproblem gut lösen. Wer kennt das nicht, dass die Eck Weidezaunpfähle dem Druck nicht stand halten und sich nach innen biegen? Vor allem wenn es einmal mehr geregnet hat und der Boden weich ist. Schon hat man keine Spannung mehr auf dem Weidezaun und bekommt diese auch nicht mehr wirklich hin. Mit den Metall Weidezaunpfählen kann man die Ecken schön fest bekommen. Man nimmt hierfür 5 der T Pfosten und verschraubt diese miteinander, schon hat man schöne feste Weidezaun Ecken geformt!

Aus unserer eigenen Erfahrung heraus können wir für eine feste Pferdekoppel die T- Pfosten am meisten empfehlen.

Stöbern Sie doch einmal durch unser Weidezaun Sortiment, bestimmt finden Sie alles was sie für Ihre Pferdekoppel brauchen!