Sitz der Decke durch gutes Verschnallsystem

Pferdedecken Kategorie

Sitz der Decke durch entsprechende Verschnallung

Verschnallung Pferdedecke

Damit die Pferdedecke gut auf Ihrem Pferd liegen bleibt, ist eine entsprechende Verschnallung notwendig. Vor allem bei Weidedecken ist dies sehr wichtig.

Zur Verschnallung bei Pferdedecken gehört der Brustgurt, Bauchgurte (Kreuzgurte), Schweifriemen und evtl Beinschnüre.

Je besser die Pferdedecke in Sachen Verschnallung ausgestattet ist, desto besser ist ihr Sitz.

Die Decken von Horseware haben z.B. oft 3 Bauchgurte. Von diesen wird der mittlere gerade verschnallt und die beiden äußeren über Kreuz. Das sorgt für top Halt und außerdem kann dadurch die Decke etwas um den Bauch des Pferdes gelegt werden.

Brustverschluss der Pferdedecke

Beim Brustverschluss bekommt man unterschiedliche Verschlusssysteme. So gibt es einfache Brustverschlüsse, V- Brustverschluss (Horseware), Click n´go Verschluss (Bucas) und andere. Hier sollte man bedenken, dass der Verschluss so konzipiert ist, dass das Pferd diesen nicht öffnen kann.

Der Brustverschluss hält den vorderen Teil der Pferdedecke an ihrem Platz.

Bauchgurte bzw Kreuzgurte der Pferdedecken

Pferdedecke Wug Schnitt

Die Bauchgurte bzw Kreuzgurte verlaufen unterm Bauch des Pferdes. Hier gibt es einfache Bauchgurte, Kreuzgurte, oder wie bei Horseware 3 Bauchgurte.

Die Bauch- bzw Kreuzgurte halten den mittleren Bereich der Pferdedecke an Ihrem Platz.

Schweifriemen

Der Schweifriemen hält den hinteren Bereich der Decke an ihrem Platz.

Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten. Empfehlenswert ist der PVC Schweifriemen von Horseware denn dieser kann mit einem Lappen ganz einfach abgewischt werden.

Manche Schweifriemen sind z.B. an beiden Seiten der Pferdedecke fest angebracht, man muss also den Schweif hindurch ziehen. Einfacher ist hier, wenn man den Schweifriemen an einer Seite öffnen kann.

Beinschnüre

Beinschnüre halten ebenfalls den hinteren Teil der Pferdedecke an ihrem Platz. Sie verlaufen zwischen den hinteren Beinen der Pferde hindurch.

Gerade wenn das Pferd mit der Decke auf der Weide ist, wo es sich wälzen und toben kann, sollte man auf gute Verschnallung Wert legen, denn gerade hier sollte die Decke gut liegen bleiben.

Sitz bei Weidedecken, Fliegendecken & Ekzemerdecken

Gerade bei diesen Sommerdecken sollten Sie auf eine gute Verschnallung achten. Natürlich wird ihr Pferd auf der Weide auch viel Zeit mit fressen verbringen aber zwischendurch wird sicher auch mal getobt, gewälzt und andere Dinge getan, die Pferde nun mal gern tun.

Dieser starken Bewegung sollten Weidedecken, Fliegendecken & Ekzemerdecken stand halten ohne zu verrutschen.

Wie oben erwähnt, bleibt eine Decke gut am Pferd liegen, wenn diese ein ordentliches Verschnallsystem hat.

Sitz bei Regendecken & Turnoutdecken

Auch mit diesen Decken sind Pferde oft auf großen Koppeln und haben ihren Spaß. So sollten Sie auch bei diesen Pferdedecken auf eine gute Verschnallung und somit guten Sitz achten.

Sitz bei Stalldecken, Abschwitzdecken & Fleecedecken

Diese Decken liegen meist im Stall oder bei geringer Bewegung auf dem Pferd. Selbstverständlich sollten diese Pferdedecken dennoch gut am Pferd liegen, jedoch ist hier oft eine einfachere Verschnallung ausreichend. Oft sind Stalldecken, Abschwitzdecken & Fleecedecken nur mit einem einfachen Bauchgurt ausgestattet bzw auch mit einem einfachen Brustverschluss. Da sich das Pferd, wie gerade erwähnt, mit diesen Pferdedecken üblicherweise nicht so viel bewegt, ist das meist auch ausreichend.

Sie haben noch Fragen zu unseren Pferdedecken? Konataktieren Sie uns. Unser freundliches & kompetentes Team berät Sie gerne.