Sattelkissen & Gel Pad

Sattelunterlagen wie Sattelkissen oder Gel Pad

Kaum ein Reiter wird seinem Pferd den nackten Sattel auf dem Rücken antun und es dann reiten. Man kann sich leicht vorstellen, dass auch der bestangepasste Sattel ohne eine Sattelunterlage dem Pferd schon nach kurzer Zeit Schmerzen durch Druckstellen bereiten wird.

Ob Sattelkissen oder Sattelpad, beide haben ihre Hauptfunktion darin, den Pferderücken zu schützen und kleine Unebenheiten des Sattels abzufangen. Eine weitere Funktion, die ganz wichtig ist, ist das Aufsaugen von Schweiß und das Abgeben von Feuchtigkeit durch die Sattelunterlagen. Denn ein nassgeschwitztes Sattelpad verformt sich und bringt neue Probleme wie Hitzestau und Scheuerstellen mit sich. Das setzt voraus, dass bei der Herstellung von Sattelkissen zweckmäßige Materialien verwendet werden, die auf jeder Seite des Sattelpads entsprechend ausgestattet ist. Etwas freier ist man, wenn man wie die Indianer in früherer Zeit, ausschließlich mit Satteldecke oder Sattelpad reitet. Diese belüften sich quasi selbst, weil sie nirgendwo drunterliegen.
 

Große Auswahl an billigen aber guten Sattelpads

Gerade bei den Sattelunterlagen kann man seiner Fantasie großen Spielraum lassen. Wenn man weiß, wie ein Sattelkissen aufgebaut ist, kann man ein Pad sogar selber nähen. Der Reithandel bietet im Pferdezubehör für fast jeden Reiter tolle Modelle in Sattelunterlagen. Hier finden Sie bunte oder einfarbige Sattelpads wie auch Sattelkissen aus Lammfell oder Stoff. Beliebt sind auch Gel Sattelpads, die sich besonders gut zwischen Sattel und Pferderücken anpassen. Westernreiter lieben Sattelpads aus Lammfell oder in traditionellen Mustern und Farben. Sattelkissen für das englische Reiten sind meistens etwas dezenter gestaltet und nicht ganz so farbig. Die Preise für Sattelunterlagen reichen von billig und gut bis teuer und gut, was letztlich vom Aufwand bei der Herstellung abhängig ist.

Wenn man zum ersten Mal eine Sattelunterlage kauft, ist die erste Frage meistens: ?Wie groß muss mein Sattelpad eigentlich sein?? Es sollte auf jeden Fall größer sein als die Fläche, auf der der Sattel auf dem Pferderücken aufliegt, aber nicht so groß, dass es herunterhängt oder Falten schlägt. Es ist also auch bei Sattelkissen auf eine gute Passform zu achten. Die meisten Sattelunterlagen passen sich schnell der Anatomie des Pferdes an und sollten deshalb auch nicht für andere Pferde benutzt werden. Zumal das Tauschen von fellnahem Pferdezubehör immer das Risiko der Übertragung von saisonbedingten Schädlingen oder übertragbaren Hautkrankheiten in sich trägt.

Sie suchen auch noch eine Lammfell Schabracke? Natürlich bieten wir auch hier eine tolle Auswahl, bei der kaum Wünsche offen bleiben. Stöbern Sie doch einmal durch unsere Lammfell Schabracken, sicher ist auch für Sie das Richtige dabei!