MKA Horsemanship Kurs Bodenarbeit Pferd

MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit Pferd

Der MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit Pferd ist ein weiterer Kurs des umfangreichen MKA Ausbildungssystems.

Der Kurs bietet für Pferd und Reiter ein fundiertes Pferdetraining vom Boden aus. So lernt man im Bodenarbeitskurs viele Übungen kennen, um das Pferd auf ein späteres Reiterleben vorzubereiten. Hierzu gehört z.B. auch der Muskelaufbau für Ihr Pferd.

Aber auch die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter beginnt vom Boden aus.

 

Der Kurs MKA Horsemanship Bodenarbeit Pferd ist in drei Teile gegliedert. Bodenarbeit 1.1, 1.2 und 1.3.

Der erste Teil vermittelt dabei die Basis, erklärt die Hilfsmittel und zeigt erste Übungen für die Bodenarbeit mit dem Pferd. Der zweite Teil baut auf dem ersten auf, vertieft die Übungen aus dem ersten Teil und bringt noch weitere hoch effektive neue Übungen für die Bodenarbeit mit dem Pferd mit ins Programm.

Der dritte Teil hält neben noch ein paar weiteren neuen Übungen vor allem die Verfeinerung der Übungen aus dem ersten und zweiten Teil auf dem Programm.

Hier in unserem Shop bieten wir auch DVD´s zur MKA Bodenarbeit mit dem Pferd zum Kauf an. Ein guter Weg ist hier, die Kurse zu besuchen und sein Wissen mit den DVD´s regelmäßig zu wiederholen und zu festigen. Das klappt perfekt. Wer es gerne noch perfekter hätte, kann zusätzlich einen MKA Trainer kontaktieren und gegebenenfalls von Zuhause zusammen mit einem MKA Trainer weiter üben.

 

MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit Pferd - Inhalte

Wie erwähnt, besteht der Bodenarbeitskurs aus drei Teilen. Jeder Teil umfasst hier ein ganzes Wochenende. Hier ein paar Infos über die Inhalte der einzelnen Teile.

 

MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit Pferd Teil 1.1:

Sie lernen Ihr Pferd richtig zu lesen und erarbeiten sich die so wichtigen Führungsqualitäten im Sinne der Natur des Pferdes. Ihr Pferd lernt zu lernen und Sie als qualitativen Anführer anzunehmen und zu respektieren. Sie lernen durch diese ersten Basislektionen eine starke Beziehung aufzubauen, basierend auf Kommunikation, Motivation und Sicherheit.

  • Theoretische Einführung, Hintergründe und Philosophie
  • Das Equipment
  • Körpersprache
  • Persönlichen Freiraum und Sicherheit
  • Respekt und Kontrolle
  • Die natürliche Kraft des Fokus
  • Weichheit, Biegsamkeit, Willigkeit und Nachgiebigkeit
  • Richtung und Geschwindigkeit
  • Vertrauen durch Verstehen
  • Eine gemeinsame Sprache für eine gelungene Kommunikation

 

MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit Teil 1.2:

In diesen zwei Tagen, die auf dem Horsemanship Bodenarbeit 1.1. aufbauen, wird das Verhalten und die Natur des Pferdes weiter vertieft. Es wird die Kommunikationsarbeit am Pferd ausgebaut, analysiert und vertieft.

Sie werden noch mehr über die Lernpsychologie des Pferdes erfahren und werden im Umgang mit dem Pferd sicherer werden. Gemeinsam werden wir Ihre Körpersprache ausbauen, verfeinern und versuchen zu verinnerlichen.

Dies ist keine für sich allein stehende Technik, sondern Teil einer ganzen Philosophie. Erlauben Sie sich zu lernen, so dass es Ihnen möglich wird, die Pferde richtig zu lesen, ihr Verhalten zu verstehen und dementsprechend zu reagieren.

Wenn wir ein Pferd besitzen, haben wir die Verantwortung "natürlich" zu werden, seine Sprache zu verstehen um ihm unsere Wünsche und Ideen richtig vermitteln zu können. Wir müssen zuerst am Boden effektiv werden, um eventuellen Kommunikationsproblemen, Frustationen oder sogar Verletzungen, die in der heutigen Pferdewelt mehr denn je vorhanden sind, vorzubeugen. Wir möchten Sie auffordern und ermutigen, mehr als nur ein guter Reiter zu werden und das Ziel zu haben, Ihr Wissen über Pferde stetig auszubauen und zu erweitern.

  • Weiterführende Übungen auf dem Zirkel
  • Wechsel der Augen - Schritt 2
  • Die Verantwortung
  • Übergänge
  • C- Pattern
  • Die Arbeit am Engpass
  • Weiterführende Schritte für Rückwärts
  • Seitwärts erste Schritte

 

MKA Kurs Horsemanship Bodenarbeit 1.3

Auch der dritte Teil, geht wie die beiden vorherigen Teile, ein ganzes Wochenende. Er baut, wie der Name schon vermuten lässt, auf dem 1.1 und 1.2 auf.

In diesen zwei Tagen wird das Verhalten und die Natur des Pferdes noch weiter vertieft. Die allgemeine Kommunikationsarbeit am Pferd wird weiter ausgebaut, analysiert und besprochen.

Die Bodenserie I ist das Fundament für die spätere tatsächliche Arbeit am Boden. Die Grundlagenausbildung kann erst beginnen, wenn Sicherheit Respekt und Vertrauen vorhanden sind. Dieser Bereich wird nun mit dem letzten Teil der Serie I abgeschlossen.

Ganz wichtig ist zu wissen, dass dies keine für sich alleinstehende Technik ist sondern Teil einer ganzen Philosophie. Erlauben Sie sich zu lernen, so dass es Ihnen möglich wird, Pferde richtig zu lesen, ihr Verhalten zu verstehen und dementsprechend zu reagieren.

  • Die korrekte Volte am 4m Seil
  • Die Arbeit mit dem Fokus
  • Der Wechsel der Augen in der Bewegung
  • C Pattern mit Fokus
  • Die direkte Kontrolle über Hinterhand und Vorhand in einem Wechsel
  • Die Arbeit am Zirkel mit dem Übergang der Hinterhand
  • Rückwärts mit Fokus ohne direkte Berührung

Jeder Reiter, der eine wirklich gute Partnerschaft mit seinem Pferd möchte und nicht von seinem Pferd erwartet die menschliche Sprache zu lernen, sondern mit seinem Pferd in dessen Sprache kommunizieren möchte, kann mit diesen hoch interessanten und effektiven Bodenarbeitskursen ein gutes Fundament legen.

In Kombination mit den DVD Bodenarbeit 1.1 und Bodenarbeit 1.2 oder sogar noch mit einem MKA Trainer kombiniert, werden Sie dies schnell und fundamental erlernen.

Der Spaß kommt dabei keinesfalls zu kurz und Sie werden staunen, wie gut die Pferde dieses System annehmen.

Die MKA Horsemanship Kurse Bodenarbeit Pferd finden sowohl bei Martin Kreuzer direkt statt als auch bei den lizenzierten Trainern. Kurstermine sowie lizenzierte Trainer finden Sie bei Martin Kreuzer http://martinkreuzer.de/html/news1.html.

Eine lizenzierte Trainerin in der Ansbacher Gegend ist z.B. Tanja Buck.