Pferde Kandare


Seite 1 von 1
7 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 7

Kandare für mein Pferd

Die Kandare verfolgt einen ähnlichen Zweck wie das Pelham, ist aber noch etwas anders aufgebaut und wird vorwiegend im Dressurbereich genutzt. Da die Kandare immer mit einer normalen Trense gleichzeitig eingesetzt wird, ist ihr Gebrauch nur erfahrenen Reitern vorbehalten, die genau wissen, was sie erreichen wollen, wenn sie mit Kandare reiten.

Auch die Kandare arbeitet mit der Hebelwirkung und der Zugwirkung. Die Zugwirkung erfolgt über die einfache Unterlegtrense, während die Kandare nur zum Einsatz kommt, wenn die Zugwirkung nicht zum gewünschten Verhalten führt. Es wird mit zwei Paar Zügeln geritten damit die Unterlegtrense und die Kandare getrennt eingesetzt werden können. Eine Verwechslung der in der Hand liegenden Zügel kann schlimme Folgen haben. Um das zu verhindern, kann man für die Zügel der Unterlegtrense etwas breitere offene Zügel nehmen und für die Kandare einen geschlossenen Zügel.

Kandare mit ungebrochenem Gebiss

Das Herzstück der Kandare ist das ungebrochene Mittelstück, an dem sich die seitlichen Hebel befinden. Das Mittelstück ist mehr oder weniger gebogen oder gewölbt, wodurch die Pferde mehr oder weniger Zungenfreiheit bekommen. Die Stärke der Wölbung entscheidet über die Schärfe der Hebelwirkung, sodass schon beim Kauf einer Kandare klar sein sollte, bei welchem Pferd man die Kandare einsetzen will und wie scharf das Gebiss sein sollte. Die Wirkung des Kandarengebisses wird verstärkt durch die Anzüge. Sie üben Hebeldruck auf die Backen und das Pferdegenick aus. Eine weitere Verbindung zur Kinnkette verstärkt durch Zug den Druck auf den Unterkiefer.

Keine Kandare für unerfahrene Reiter und Pferde

Da die Kandare im Pferdemaul nicht beweglich ist, sollte einseitiger Zug am Zügel vermieden werden. Das Pferd bekommt sonst zwei unterschiedliche Informationen: Zum einen entsteht einseitig erheblicher Druck auf den Oberkiefer und auf der anderen Seite ebenfalls Druck auf den Unterkiefer. Statt einer Hilfe bekommt es so widersprüchliche Kommandos. Durch die falsche Handhabung der Kandare kann man das schwer im Maul und an der Zunge verletzten. Es sind schon Unterkieferbrüche vorgekommen, weil das Pferd falsch mit der Kandare geritten wurde.

Pferde, die mit Kandare geritten werden sollen, müssen bereits gelernt haben auf Gesäßhilfen und Schenkelhilfen gut zu reagieren. Es müssen das Pferd und sein Reiter schon über viel Erfahrung verfügen, z. B. wie man sein Pferd versammelt, wie man es aufrichtet oder zurücknimmt. Wer sein Pferd zum ersten Mal mit Kandare reiten will, sollte sich nicht zu stolz sein, sich Hilfe und Unterstützung bei erfahreneren Reitern zu holen, und zwar von Anfang an, also schon beim Kauf einer Kandare.
4.77 / 5.00 of 360 Va-Reitartikel customer reviews | Trusted Shops