Ausreitdecke Modelle & Material

Nieren- und Ausreitdecke Modelle & Material

 

Eine Nieren- oder Ausreitdecke wird mit einem Klettverschluss vor dem Sattel geschlossen und verfügt über einen Sattelausschnitt.

Die Seitenteile werden dann entweder unter dem Sattelblatt oder über das Reiterbein (zum Wetterschutz) geführt. Hinter dem Sattel deckt die Ausreit- und Nierendecke den Pferderücken vollständig ab.

Damit der Beinkontakt zum Pferd erhalten bleibt, sind bei vielen Modellen die Seitenteile im Bereich des Sattelgurtes schmäler geschnitten, damit der Reiter das Bein ungehindert an das Pferd anlegen kann.

 

Bei der Auswahl der Pferdedecke sollte man auch auf das Material achten. Dabei ist der Verwendungszweck entscheidend:

  • Soll die Nierendecke vor allem im Wintertraining zum Warm- und Abreiten verwendet werden, empfehlen sich Decken aus Fleece. Fleece hält die Wärme am Pferd, schützt vor Zugluft und hilft durch seine Abschwitzfunktion das verschwitzte Pferd nach der Arbeit zu trocknen. 
  • Für Ausritte, den Weg zur nächsten Reithalle und nasskalte Bedingungen gibt es Ausreitdecken, die aus Polyester oder Nylon gefertigt sind. Diese Materialien sind reißfest sowie wasser- und winddicht. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass die Decke atmungsaktiv ist, damit unter der Decke kein Wärme- oder Feuchtigkeitsstau entsteht. Manche Decken sind auch mit einem zusätzlichen Fleecefutter oder einer leichten Füllung ausgestattet, um das Pferd warm zu halten. Um die Sicherheit von Pferd und Reiter an trüben Tagen, in der Dämmerung oder auf dem Weg zum Training zu gewährleisten, finden Sie bei uns auch Ausreitdecken aus reflektierendem Material. Wer sein Pferd vollständig schützen möchte, kann auch auf Ausreitdecken mit Halsteil zurückgreifen. Diese haben meist keinen Sattelausschnitt, sondern Schlitze, durch die die Steigbügel geführt werden können.
  • Damit man auch im Hochsommer ungestörte Ausritte verbringen kann, wurden Fliegendecken entwickelt, die auch beim Reiten verwendet werden können. Eine Fliegen- Ausreitdecke wird aus engmaschigem Netzgewebe aus Polyester gefertigt und verhindern, dass Mücken, Bremsen und andere Plagegeister das Pferd stechen. Zusätzlich verfügen die meisten Modelle über ein Halsteil, um das Pferd vollständig zu schützen.
  • Für Pferde, die auch in Führanlagen bewegt werden, bieten wir Führanlagendecken an. Diese Pferdedecken verfügen über einen schmalen Brustverschluss und bieten dem Pferd ausgezeichnete Schulterfreiheit, damit es sich in der Führanlage ungestört bewegen kann. Da diese Führanlagendecken -wie der Name schon sagt- nur zum Führen verwendet werden, haben sie keinen Sattelausschnitt. Diese Pferdedecken sind meistens aus wasserdichtem und atmungsaktivem Polyestermaterial gefertigt und werden mit Fleecefutter oder verschiedenen Füllungen angeboten.